M.B.S.


Freie Wählergemeinschaft Mündiger Bürger Salzgitter

header2

facebook

Stadt Salzgitter - Pressemitteilungen
PDF Drucken E-Mail

Die M.B.S. setzt sich für die Abschaffung der Straßenausbausatzung ein und sammelt dafür Unterstützungsunterschriften

Die M.B.S. sammelt Unterschriften für die Abschaffung der Straßenausbauatzung in Salzgitter, um die Bürger zu entlasten!“

Wir, die M.B.S. und die FREIEN WÄHLER Niedersachsen werden gemeinsam mit unseren Unterstützern den Druck erhöhen, bis die Straßenausbausatzung abgeschafft wird. Dazu wird eine Unterschriftensammlung durch die M.B.S. in Salzgitter gestartet! Die Straßenausbaubeiträge nehmen existenzbedrohende Ausmaße an.

Einzelne Anwohner müssen sich mit bis zu sechsstelligen Beträgen in Niedersachsen am Ausbau der Straßen beteiligen – ohne Mitspracherecht und ohne erkennbare Vorteile für die Grundstückseigentümer, so Fraktionsvorsitzender Stefan Roßmann. Die Steuereinnahmen sprudeln, Niedersachsen ist durchaus in der Lage, den Ausbau von Straßen selbst zu bezahlen.

Der aktuellen Kann-Regelung erteilt Roßmann eine Absage. Finanzschwache Kommunen, besonders solche, die Stabilisierungshilfen bekommen, müssen bei einer Kann-Regelung alle möglichen Einnahmequellen ausschöpfen.

Sie werden also weiterhin gezwungen sein, von ihren Bürgern Beiträge zu kassieren. Diese Regelung festigt damit die Ungleichheit der Kommunen und die Unzufriedenheit der Bürger. Zur Unterstützung sind alle Bürger in Salzgitter und Niedersachsen aufgerufen, sich in eine Unterschriftenliste einzutragen!

Diese Listen werden ab März 2018 ausgelegt. Die Straßenausbaubeiträge brennen den Menschen unter den Nägeln, wie aktuell kaum ein anderes Thema

Die Mündigen Bürger Salzgitter (M.B.S.) bittet um Rücksendung der ausgefüllten Unterschriftenlisten an  Stefan Roßmann, Kappenhöhe 25 in 38229 Salzgitter.

18.06.15

 
PDF Drucken E-Mail

Danke

 
PDF Drucken E-Mail

Pressemitteilung M.B.S.-Ratsfraktion für den Finanzausschuss zum Haushalt 2017

Mit dieser Haltung hat die M.B.S. versucht einen kühlen Kopf zu bewahren,  das bestmögliche für die Stadt und deren Bürger auf den Weg bringen.

Wir haben die notwendigen Millioneninvestitionen in die städtische Infrastruktur, in Schulen, Kindergärten, Straßen, Kanäle sowie die Feuerwehr eingeplant.

Für die Zukunft wird die M.B.S. alle möglichen Fördergelder für unsere Stadt einzuwerben.

Die M.B.S. lehnt Steuererhöhungen ab und wollen die Wettbewerbsposition Salzgitters ausbauen.

 

Die Schwerpunkte der M.B.S. liegen in den Bereichen:

- Zukunftsinvestitionen in Schulen (Sanierung Sanitärer Einrichtungen, Akustik und energetische Sanierung)

- Verringerung der Neuverschuldung (z.B. Streichen des Lehrschwimmbeckens und den Aufzug am Schloss Salder)

- Mehr Sicherheit für die Bürger (z.B. Beleuchtung Stadtpark, Präsenz der Stadtstreife bei Veranstaltungen )

- Abzocke am Bürgers verhindern (z.B. Übermäßige Geschwindigkeit Messanlage aufstellen)

- Unterstützung des Handels und des Mittelstandes in Salzgitter durch städtische Wirtschaftsförderung.

 
PDF Drucken E-Mail

Sich sicher fühlen!

Dafür setzen M.B.S.-Mündige Bürger sich ein:

Wir machen uns in den Kommunalparlamenten unter anderem stark für:

->die Aufnahme eines kriminalpräventiven Ansatzes in die Grundsätze der örtlichen Bauleitplanung;

->mehr Polizeiwachen, auch in kleineren Kommunen;

->mehr Kontaktbeamte und Fahrradstreifen

 

Ausgebildete Polizeikräfte gehören

auf die Straße – zu Ihrer Sicherheit!

 

Straftaten verhindern

Angesichts der schwindenden Polizeipräsenz vor Ort schwindet das Sicherheitsgefühl und damit ein Stück Lebensqualität bei den Bürgerinnen und Bürgern.

Aus Hilflosigkeit entstehen Versuche der Selbstbewaffnung und die Gründung von Bürgerwehren, bei denen nicht selten die Gefahr der Ausübung von Selbstjustiz gegeben ist.

Diese Entwicklungen lehnen wir Mündigen Bürger ab! Aber auch die kommunalen Parlamente können in den Städten und Gemeinden vieles leisten, um Straftaten keinen Raum zu lassen.


Vor Ort kreativ für Ihre Sicherheit

->Bessere Ausleuchtung der öffentlichen Straßen.

->Die sofortige Beseitigung von Vandalismusschäden, illegalen Graffitis und Müllablagerungen.

->Förderung der Nachbarschaftspflege

->Eine gute Nachbarschaft, die Zusammenhalt und Stärke signalisiert.

->Beseitigung unübersichtlicher Stellen aus dem Ortsbild.

 

Mehr Sicherheit vor Ort!


Freie Wählergemeinschaft M.B.S. - Mündiger Bürger Salzgitter

www.mbs-salzgitter.de   Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.    M:0178-2446752

Zur Finkenkuhle 40, 38259 Salzgitter-Bad

 

Wir wollen eine sichere Kommune!

Beispiele finden Sie hier:

http://www.polizei.niedersachsen.de/praevention/die-praevention-1239.html

und hier:

https://www.weisser-ring.de/internet/so-helfen-wir/vorbeugung/index.html

 

 
PDF Drucken E-Mail

 

Pressebericht Salzgitter Zeitung vom 22.07.2016

 

 

aktuelles2
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>